Lösungsschemata öffentliches Recht 
Verwaltungsrecht  13 / 61 
Nachbarschutz im Baurecht 

A. Landesbauordnung

§ 6 BauO ist drittschützend (OVG Münster NVwZ-RR 2000, 205)
§ 12 BauO (Verunstaltungsschutz) ist nicht drittschützend (OVG Münster)
§§ 16, 17 BauO sind drittschützend
§ 51 I BauO (Stellplatzpflicht) ist nicht drittschützend(OVG Münster NVwZ-RR 1999, 365)

B. Bauplanungsrecht

Differenzieren nach Gebiet

1. Qualifizierter Bebauungsplan:
  • Schutz aus § 30 I BauGB in Verbindung mit Bebauungsplan
  • Schutz aus § 30 I BauGB in Verbindung mit BauNVO (Art der baulichen Nutzung)
  • Schutz aus § 30 I BauGB in Verbindung mit 15 I BauNVO
  • § 31 I BauGB i.V.m. § 15 I BauNVO
  • § 31 II BauGB (Wortlaut)
2. unbeplanter Innenbereich
  • § 34 I BauGB „Einfügen“
  • § 34 II BauGB in Verbindung mit BauNVO
  • § 34 III a Satz 1 Nr. 3 BauGB: Würdigung nachbarlicher Interessen
3. Außenbereich
  • § 35 III 1 BauGB zweiter Spiegelstrich für privilegierten Nutzer
  • Rücksichtnahmegebot
4. Gebot der Rücksichtnahme
  • anbinden an Norm
  • objektives Prinzip. Nur subjektiviert, wenn in individualisierter und qualifizierter Weise eingegriffen wird
5. Art. 14 GG

I.d.R. (-), da das einfache Recht eine verfassungsmäßige Inhalts- und Schrankenbestimmung darstellt.

info@juristische-methodik.de
©-Ralph-Christensen-2003-ff.