start
Technische Hinweise personalia paper literatur • • • links suche sitemap impressum
Methodik Juristische Methodik: Praxis des Rechts
Linguistik Rechtslinguistik: Sprache des Rechts
übersicht
Dietrich Busse
Textinterpretation. Sprachtheoretische Grundlagen einer explikativen Semantik,
Opladen 1991
Einleitung

Kapitel l: Texte als Kommunikationsakte: Grenzen einer autorbezogenen Semantik

1.1 Texte als sprachliche Äußerungen: Ist Textproduktion und -interpretation ein Kommunikationsprozess? • 1.2 "Autorintention": Die Grenzen von intentionalistischer Semantik und "subjektiver" Interpretationstheorie im Rahmen einer Theorie des Textverstehens

Kapitel 2: Wortbedeutung: Positionen der Wortsemantik

2.1 Vorstellungstheorien der Wortbedeutung • 2.2 Merkmalsemantik und Komponenten-Theorie • 2.3 Stereotypen-Semantik • 2.4 Vagheitstheorien und Lexikalische Semantik

Kapitel 3: Praktische Semantik

Kapitel 4: Von der Wortsemantik zur Satzsemantik

4.1 Komplexe Inhalte: Überschreitung der Wortsemantik • 4.2 Satzbedeutung: Die Konstitution von Aussageinhalten

Kapitel 5: Textsemantik und Kontextsemantik

5.1 Sprachrelevantes Wissen: Zur Rolle der "Kontexte" in der Semantik • 5.2 Textbedeutung

Kapitel 6: Theorien des Textverstehens

6.1 Psychologische Modelle des Verstehens in der Textlinguistik • 6.2 Zur Kritik an aktivistischen Verstehensmodellen • 6.3 Überlegungen zu einer linguistischen Theorie des Textverstehens

Kapitel 7: Texte verstehen - Texte Interpretieren - Mit Texten arbeiten

7.1 Textverstehen und Textinterpretation • 7.2 Der Status von "Text", "Textbedeutung" und "Textverstehen": Über die Entscheidbarkeit von Bedeutungsexplikationen und die Grenzen der "objektiven" Interpretationstheorie • 7.3 Verstehen - Interpretieren - Arbeit mit Texten

Anmerkungen • Literaturverzeichnis • Register
Wichtige Monographien und Sammelbände zum Thema Recht und Sprache
Wir sind an Ihrer
Meinung interessiert
info@recht-und-sprache.de
Wir freuen uns
auf Ihre Anregungen
© RC 2003 ff.